Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Katze adoptieren, was sollte ich wissen?

Eine Katze adoptieren? Eine aufregende Zeit steht Ihnen bevor! Herzliche Glückwünsche!

Eine neue Katze nach Hause zu bringen ist mit großer Verantwortung verbunden. Sie müssen planen und vorbereiten, damit alles optimal funktioniert. Planung ist hier das Schlüsselwort.

Katzen haben sehr hoch entwickelte Sinne, so dass sie auf Dinge reagieren können, die der normale Mensch nicht verstehen kann. Sie sind dermaßen sensibel, dass sie sich wohlmöhlich die ersten Tage oder sogar Wochen verstecken.

Alles was Sie benötigen ist eine gute Vorbereitung und zu wissen was Sie erwartet. Verwirrt? Wir werden Ihnen helfen!

Katzen Adoption

Die Perfekte Übereinstimmung in einer Katzenadoption

Wenn Sie darüber nachdenken, eine Katze zu adoptieren, können Sie in Betracht ziehen, eine perfekte Übereinstimmung für Sie zu finden.

Ja, Sie haben richtig gelesen. Es ist wichtig, dass Katze und Adoptierender zusammenpassen. In vielen Tierheimen oder Adoptionsagenturen für Haustiere beginnt der Adoptionsprozess mit dem Ausfüllen eines Antrags.

Folgende Punkte können dabei, unteranderem in Betracht bezogen und gefragt werden:

  1. Finanzielle Lage

Die Absicht besteht darin zu verstehen, ob Sie bereit sind, die finanzielle Verantwortung für die Pflege Ihrer Katze zu übernehmen. Dinge wie Impfungen, regelmäßige tierärztliche Versorgung und Kontrolluntersuchungen, Lebensmittel von angemessener Qualität…

  1. Ihr Haus

„In welcher Art von Immobilie wohnen Sie?“ Die Idee hier ist zu erfahren, ob Sie einen Garten besitzen. Werden SIe die Katze drinnen halten? Wie stellen Sie sicher, dass sie nicht durchstreift?

  1. Andere Haustiere

Haben Sie andere Haustiere in Ihrem Haushalt? Wenn Sie andere Haustiere zu Hause haben, möchten Sie sicherstellen, dass sie miteinander auskommen. Dies hängt vom Alter ab (ein Kätzchen hat viel Energie) und im Falle einer Suche für ein neues Zuhause der Katze auf Websites wie https://www.tierheimhelden.de/so-funktionierts, wird berücksichtigt, ob sie daran gewöhnt ist, von anderen Haustieren umgeben zu sein.

  1. Familie

Haben Sie Kinder zu Hause? Irgendwelche besuchenden Kinder? Sind Ihre Familienmitglieder daran gewöhnt Haustiere um sich herum zu haben?

Kleine Kinder neigen dazu, lebhaft zu sein… energisch und fröhlich wie Kätzchen! Sie möchten also eine ausgeglichene Katze, die das alles mitmacht 😉

Seien Sie achtsam, denn unsere pelzigen Freunde vertragen Kinder meistens gut, dennoch sollten Sie sie nicht unbeaufsichtigt lassen, da Katzen unter Umständen mit etwas irritert werden und folglich kratzen oder zubeißen könnten. Einige Katzenrassen sind kinderfreundlicher, wählen Sie also den richtigen Begleiter für Ihre Familie.

  1. Ihr Lebensstil

Bleiben Sie die meiste Zeit eher zu Hause? Wie lange stellen Sie sich vor, Ihren Freund alleine zu lassen? Reisen Sie viel?

Denken Sie daran, dass ein neues Familienmitglied einzieht. Wählen Sie mit Bedacht den richtigen Begleiter für Ihre Familie.

Wie bereiten Sie Ihr Zuhause auf die Ankunft des Neuankömmlings vor?

Ok, Sie haben die perfekte Übereinstimmung ausgewählt. Was jetzt? Wie kann man sie bestmöglich willkommen heißen?

Obwohl Sie ziemlich aufgeregt sind, wird Ihr neuer Freund wahrscheinlich in den ersten Tagen gestresst sein. Eine neue Umgebung kann beängstigend sein und Katzen reagieren nicht gut auf Veränderungen, im Gegenteil sind sie bedrückt über die neue Situation. Das müssen wir bei der Adoption einer Katze berücksichtigen.

Ihre Aufgabe wird es sein, Ihrem neuen Begleiter das Gefühl zu geben, sicher und geliebt zu sein.

Katzen Adoption

Hier sind einige Tipps, um Ihrem neuen Freund zu helfen sich einzugewöhnen:

  1. Nach draußen gehen

Idealerweise sollten alle Katzen Zugang nach Draußen haben, um ihr natürliches Verhalten auszudrücken. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, sollten wir sicherstellen, dass wir alles das bereitstellen, was die Gegebenheiten im natürlichen Lebensraum der Katzen nachahmt und ersetzt.

Allerdings sind einige Hauskatzen, und wenn dies der Fall ist, sollte die neue Katze mindestens drei bis vier Wochen im Haus bleiben.Und denken Sie daran, alle Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Wenn nach der Entscheidung über die Adoption der Katze nur die Möglichkeit besteht, die Katze in Innenräumen zu lassen, sollten Sie Gelegenheiten bereitstellen, welche es erlauben ihr natürliches Verhalten hervorzubringen, z. B. sie zu beschäftigen, das Spielen zu fördern und das Jagdverhalten zu fördern.

  1. Richten Sie einen sicheren Raum für Ihre Katze ein

Achten Sie bei der Aufnahme einer Katze darauf einen ruhigen und sicheren Raum für sie bereitszustellen. Behalten Sie Ihren neuen Begleiter für die ersten Tage darin und lassen Sie ihn/sie sein eigenes Territorium errichten.

Stellen Sie sicher, dass genügend Platz für Wasser und Futter, Spielzeug, Bett und Katzenklo vorhanden ist (stellen Sie es vom Futter weg).

Katzen schlafen ungefähr 16 Stunden am Tag, daher ist es wichtig, diesen sicheren, warmen und komfortablen Ort bereitzustellen.

Vergessen Sie nicht, ein katzensicheres Zimmer bereitzustellen:

  • Zerbrechliche oder verschluckbare Gegenstände sollten ferngehalten werden.
  • Entfernen Sie alle gefährlichen Drähte oder Vorhangkabel.
  • Entfernen Sie scharfe Gegenstände.
  • Einige Pflanzen können giftig sein, halten Sie sie also auch fern

3. Stellen Sie dem Neuankömmling einen Platz zum Zurückziehen bereit

Nervöse Katzen verstecken sich gerne. Vor allem, vor Fremden, Staubsaugergeräuschen und anderen seltsamen, Stress verursachenden Dingen. Diese Orte geben Katzen das Gefühl von Sicherheit und helfen ihnen, ruhiger zu werden.

Einige Ideen für einen Rückzugsort, können folgende sein:

  • eine Schachtel (Pappschachtel)
  • oder genügend Platz unter dem Bett
  • oder einfach einige Laken

Wenn die Katze versteckt ist, stören Sie sie bitte nicht. Denken Sie daran, dass sich Katzen auf hohen Plätzen sicherer fühlen. Daher ist es auch eine gute Maßnahme, zusätzlich Orte bereitzustellen, an denen sie die gesamte Umgebung beobachten können.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn sich Ihre Katze einige Tage oder sogar Wochen lang versteckt. Das ist ein ganz normales Verhalten.

Katzen Adoption
  1. Bindungszeit

Verbringen Sie wertvolle Zeit miteinander, aber erzwingen Sie es nicht. Es wird einige Zeit dauern, bis sich Ihr neuer Freund in der neuen Umgebung wohl fühlt. Lassen Sie ihn auf Sie zukommen, wenn er bereit ist.

Wie kann ich die Katze eingewöhnen? Besuchen Sie ihn zunächst häufiger für kurze Zeiten. Sie können mit ihm spielen oder einfach in der Nähe telefonieren (mit leiser Stimme). Sie können mit ihm spielen oder einfach in der Nähe telefonieren (mit leiser Stimme).

Lassen Sie ihn an seinen sicheren Ort zurückkehren, wann immer er Lust dazu hat.

  1. Essen

Es ist wahrscheinlich, dass Ihre Katze am Anfang nicht vor Menschen frisst. Sie könnte zu Beginn immer nur dann essen, wenn niemand da ist.

Stellen Sie die gleiche Nahrung bereit, die er mindestens in den ersten ein oder zwei Wochen im Tierheim bekommen hat. Nehmen Sie dann langsam die Änderungen vor und beginnen Sie, das neue Futter mit dem aktuellen zu mischen.

Wenn Ihr neuer Freund nach zwei Tagen nicht mehr isst, trinkt oder die Katzentoilette benutzt, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Denken Sie daran, dass eine gute Ernährung wichtig ist, da sie fleischfressend sind und spezielle Nährstoffe für ihre Ernährung benötigen (siehe Artikel zur Katzenernährung).

Achten Sie auf eine ausgeglichene Fütterung, Fettleibigkeit bei Katzen ist sehr häufig und gesundheitsschädlich.

Einer unserer Lieblingstipps ist die Verwendung eines automatischen Futterspenders für Katzen. Pawbo Crunchy, ein Smart Futterspender für Katzen und Hunde, ist eine gute Wahl:

  • Es ist zuverlässig und gewährleistet aufgrund seines dualen Skalensystems eine genaue Futtermenge.
  • Sie können bis zu 10 Mahlzeiten pro Tag ausgeben lassen, damit er/sie in kleineren Portionen isst.
  • Außerdem erhalten Sie einen täglichen Bericht über die Nahrungsaufnahme, damit Sie sicherstellen können, dass er/sie die richtige Menge an Nahrung zu sich nimmt.

Katzen essen lieber weit weg von der Katzentoilette, daher sollten diese idealerweise in zwei verschiedenen Räumen oder in verschiedenen Ecken desselben Raumes gehalten werden.

Wasser sollte sich auch an einem anderen Ort und sich weg von Wänden befinden, da Katzen beim Essen oder Trinken sicher sein möchten.

Katzen bevorzugen fließendes Wasser zu trinken, daher ist ein Wasserspender für Katzen oder ein Katzentrinkbrunnen wie Pawbo Spring eine sehr gute Option. Es ist ein hochtechnologisches Gerät, das das natürliche fließende Wasser nachahmt und Sie benachrichtigt, wenn Ihre Katze nicht genug Wasser trinkt oder wenn die Wassermenge im System zu gering ist. Pawbo Spring ist der fortschrittlichste Katzenwasserbrunnen auf dem Markt.

katze trinkt wasser aus katzenbrunnen
Pawbo crunchy smart Katzenfutterspender Wohnzimmer
  1. Besuchen Sie den Tierarzt

Vergessen Sie nicht, dass Katzen auch tierärztliche Hilfe benötigen.

Bringen Sie Ihren neuen Katzenfreund innerhalb einer Woche nach der Adoption zum Tierarzt, um eine Untersuchung und eventuell noch erforderliche Impfungen durchzuführen. Regelmäßige Untersuchungen halten Katzen gesund.

Junge Katzen haben eine hohe parasitäre Belastung und müssen intern entwurmt werden.

Der Gesundheitsschutz gegen Mikroben ist sehr wichtig. Nach dem zweiten Monat verlieren Katzen normalerweise die Abwehrkräfte, die sie durch ihre Mutter durch Kolostrum erhalten haben, und müssen mit dem empfohlenen Impfprotokoll beginnen.

Ein weiteres gängiges Verfahren für Katzen ist eine Flohbehandlung, die als externe Entwurmung bezeichnet wird.

Hoffentlich, fühlen Sie sich jetzt mit dem Thema rund um einer Katzen-Adoption wohler!

Seien Sie geduldig und geben SIe viel Liebe. Es wird alles gut funktionieren. Zeiten des Spaßes und der Zuneigung stehen vor der Tür!

Diese Tipps können die Gewöhnungsperiode verkürzen, damit Sie und Ihre Katze Ihr Miteinander noch schneller genießen können.

Katzen Adoption

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Teilen Sie uns gerne Ihre Meinung und Anregungen mit! Wir würden es gerne wissen.

Besuchen Sie unseren Blog für weitere Fragen und lassen Sie uns wissen, wenn Sie ein Thema haben, über das wir schreiben sollen!

Schreibe einen Kommentar

TOP POSTS

EXPLORE OUR PRODUCTS

SUBSCRIBE FOR THE NEWS